Dr. Achim Heinze


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Mühlviertler Radmarathon 6.6.2010

Wettkampfberichte > 2010

Mühlviertler Kernland Radmarathon 160 km / 2100 Hm

Bei der zweiten Auflage dieses grenzüberschreitenden Radmarathons am 6.6.2010 standen insgesamt ca. 250 Teilnehmer am Start. Von den angebotenen Strecken wählte ich die längste, mein mitgereister Bruder die 100 km-Variante.

Um 9.15 versagt zwar der Startschuss kläglich, trotzdem machen sich 50 Langstreckler Richtung Tschechien auf. Von Beginn an wird ein hohes Tempo angeschlagen. Bei der ersten Bergwertung nach 13 km sind 5 Teilnehmer die berühmten 100 Meter vor mir. Zusammen mit Karl Wolfesberger nehme ich die Verfolgung auf. Zweimal kommen wir fast heran, aber eben doch nicht ganz.

Gegen Ende des Moldaustausees hat uns die zweite Gruppe wieder eingeholt. Nach einer holprigen Strecke zurück Richtung österreichischer Grenze wird das Tempo zu langsam, als dass man noch an ein Aufschließen zur Spitzengruppe glauben könnte.
Nach 100 Kilometern folgt der anspruchsvollere Teil der Strecke. Unsere Gruppe verlasse ich am nächsten Anstieg; es folgen K.W. und Edi Berndl. Im Anstieg zum höchsten Streckenpunkt auf knapp 1000 Meter sind nur noch E.B. und ich gemeinsam unterwegs.

Temperaturen um 30° machen Durst - einmal erhalte ich von einem Privat-Betreuer eine Flasche Wasser, welche ich nach großem Schluck weiterreiche: Vielen Dank! An den Labstationen geht man leider bei Durchfahrt leer aus, ansonsten ist die Orga aber perfekt.

Ca. 25 km vor dem Ziel wird dann die Verfolgung belohnt: 2 Teilnehmer aus der Spitzengruppe werden erreicht. Sogleich fahre ich bergauf weg und versuche nun Rang 4 zu halten. Der größte Feind ist jetzt die Trockenheit. So plagen mich leichte Krämpfe, was mit nur 2 l Flüssigkeit bei 4 Stunden und 33 Minuten Fahrzeit ja kein großes Wunder darstellt. Glücklicherweise geht es am Schluss bergab nach Freistadt, wo ich als Gesamtvierter das Ziel erreiche. Mein Bruder erwartet mich dort bereits; mit Rang 30, 7 min hinter der Siegerzeit ist auch er zufrieden angekommen. Siegerehrung und Rahmenprogramm sind ähnlich gelungen wie die Veranstaltung insgesamt.




Homepage | Sportbuch Von 0 auf 1000 | Wettkampfberichte | Gallery | Videos | Presse | Ergebnisse | Shop | Vita | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü